Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  User MapGEO Map  |  Benutzergruppen  |  Login   | Album 
Neue Antwort erstellen
 Der Orion M42 

Forenlevel: Fotoassistent
Forenlevel: Fotoassistent
Anmeldungsdatum: 01.11.2020
Beiträge: 41
Wohnort: Salzkammergut Oberösterreich
Antworten mit Zitat
Ich habe den Orion neu bearbeitet und alles aus dem Foto herausgeholt, was mit meiner Technik möglich war und das ist herausgekommen.
Ich möchte aber noch 3 bis 5 Stunden weiter belichten, denn die dunklen Gas und Staubwolken würde dadurch noch besser sichtbar werden.

Orion M42

Liebe Grüße
Peter

_________________
https://www.salzkammergut-foto.at
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Peter56 anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
  

Forenlevel: Moderator
Forenlevel: Moderator
Anmeldungsdatum: 19.10.2004
Beiträge: 9787
Wohnort: Hamburg und Berlin
Antworten mit Zitat
Das hast Du sehr gut gemacht.

Sehr differenziert, nicht ausgebrannt und die feinen Strukturen sind sichtbar.

LG Ingo

_________________
Chesky

Sonnenfotografie

Mondfotografie
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von Chesky anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf ++
Forenlevel: Fotograf ++
Anmeldungsdatum: 26.08.2007
Beiträge: 2002
Wohnort: St. Peter im Sulmtal
Antworten mit Zitat
Hallo Peter,

Irgendwas stimmt mit dem Foto nicht. Die dunkleren Sterne im Feld um Orion sind so Ovale Kreisstrukturen. Das sollte nicht der Fall sein. Entweder ein Problem mit der exakten Fokussierung oder mit der Nachführung. Damit ist es auch nicht zielführende, hier noch länger zu belichten.
Außerdem sehen die Sterne im Zentrum recht „wachsähnlich“ aus. Das liegt hw. an der Nachbearbeitung.
Das du ja mit einem normalem Teleobjektiv aufnimmst, darf ich mal fragen, wie du den Fokus bestimmst? Frage deswegen, weil ich aus eigener Erfahrung weiß, wie kompliziert das ist. Eine minimale Drehung am Scharfstellring und aus ist es mit der BQ.
Beim Teleskop mach ich das mit einer sog. Bathinov-Maske. Damit haben hellere Sterne drei Strahlenpaare, bei exakter Fokussierung treffen sich die Strahlen zentrisch im Stern.

LG Walter

_________________
Fujifilm X100V und eine Olympus E-M1X mit einer Hand voll Pro- Objektive.
Und das Hauptproblem ist immer hinter der Kamera Smile
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von hathor39 anzeigen Private Nachricht senden
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen  

Traumflieger-Video: Hähnel Combi TF per Funk Kamera auslösen und blitzen (100m) !  kabellos blitzen mit dem Slave Flash - neuer Traumflieger-Report !  das Profihandbuch zur Canon EOS 60D !