Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  User MapGEO Map  |  Benutzergruppen  |  Login   | Album 
Neue Antwort erstellen
 Farbproblem 

Forenlevel: Fotoassistent
Forenlevel: Fotoassistent
Anmeldungsdatum: 15.06.2013
Beiträge: 68
Wohnort: Schweiz
Antworten mit Zitat
Leider krieg ich's noch nicht hin, meine Beispielsbilder aus dem "Top", wo ich sie eigentlich drin hätte, hier reinzukriegen - also nehm ich den anderen Weg über ein externes Programm...


Diese beiden Fotos sind mit den selben Aufnahmeeinstellungen gemacht worden., zeitlich liegen sie eine gute Minute auseinander und soooo wechselhaft war das Wetter nicht. Rolling Eyes

Iso 200
Blende 7.1
Belichtungszeit 500
Messmodus: Einpunkt
manuell eingestellt


bei diesem Bild hab ich jetzt zwecks Veranschaulichung die Farbtemperatur gleich gesetzt wie beim Oberen, also auf 4750 - im Ursprung lag die Farbtemperatur bei 4900...

Ich verstehe die so unterschiedlichen Faben einfach nicht und ich beiss mir im Lightroom die Zähne dran aus. Das Modell hab ich des öfteren vor der Linse und ich hab generell immer wieder mal mit ihrer Farbe zu kämpfen... Kann mir jemand tippsen was ich anders machen muss? Hier hatte ich Einpunkt eingestellt, ev liegts daran, dass ich nicht auf den genau selben Punkt fokussiert hatte? Problem ist aber auch schon bei Mehrfeldmessung aufgetreten....

_________________
Canon EOS 550d / 40D

Canon Makro 100mm IF IS
Canon 70-200mm 4 L
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von  anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 13.09.2007
Beiträge: 16899
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Antworten mit Zitat
Hallo
Der Regler Farbton zwischen Grün und Magenta wird beim automatischen Weißabgleich ebenfalls verstellt; leider hat diese Einstellung keine ablesbare Skala wie die Farbtemperatur.
Der bewirkt auf menschliche Hauttöne angewandt in etwa eine Verschiebung zwischen "Messing" und "Kupfer"; genau das sieht man hier im Bild auch.


Gruß martin

_________________
EOS 7d Mk1 u. MK2
Sigma 8-16, EFs 15-85 is, EFs 17-55 2.8 is, EFs 18-135 is, Sigma 30 1.4, Sigma 50-150 2.8 os, Tamron 70-300 vc, EF 100 2.8 makro
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von polistro anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotoassistent
Forenlevel: Fotoassistent
Anmeldungsdatum: 15.06.2013
Beiträge: 68
Wohnort: Schweiz
Antworten mit Zitat
Danke dass Du Dir Zeit für mich nimmst und mich probierst auf die Sprünge zu kriegen. Hast Du mir vielleicht noch einen heissen Tipp, wie ich das lösen kann, damit es am Schluss wieder stimmig ist?

Aber an sich passiert der "Fehler" ja schon in der Kamera und nicht erst in der Bearbeitung im LR, dort versuch ich nur dass Ganze gerade zu biegen. Die beiden Bilder sind ansonsten absolut roh, hab sie bewusst so raufgeladen, nur die Farbtemperatur beim zweiten hab ich angepasst.

War mein drinlassen von Einpunktmessung Blödsinn? Das Thema Einpunkt, selektiv etc möchte ich eh mal aufnehmen, da bin ich nicht wirklich sattelfest und gerade beim Eishockey frag ich mich manchmal, was besser ist. Aber dazu mach ich wohl vernünftigerweise einen eigenen Thread, respektive wühl mich hier erstmal durch die Beiträg um zu gucken, ob das schon irgendwo mal besprochen wurde....

_________________
Canon EOS 550d / 40D

Canon Makro 100mm IF IS
Canon 70-200mm 4 L
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von  anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 13.09.2007
Beiträge: 16899
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Antworten mit Zitat
Hallo
Wenn das, was du Einpunktmessung nennst, meint, dass du mit einem Autofokuspunkt die Entfernung eingestellt hast, so hat das mit dem Farbton nichts zu tun.
Vielleicht hast du den Bildstil in der Kamera verstellt, der nimmt auch Einfluss auf die magenta-grün-Balance.
Auch wenn du das im Raw wieder verändern kannst, kannst diu es dummerweise nicht einfach, auf 'Null' stellen, weil keine Skala dran ist, da musst du nach Sicht anpassen.

Gruß martin

_________________
EOS 7d Mk1 u. MK2
Sigma 8-16, EFs 15-85 is, EFs 17-55 2.8 is, EFs 18-135 is, Sigma 30 1.4, Sigma 50-150 2.8 os, Tamron 70-300 vc, EF 100 2.8 makro
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von polistro anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotoassistent
Forenlevel: Fotoassistent
Anmeldungsdatum: 15.06.2013
Beiträge: 68
Wohnort: Schweiz
Antworten mit Zitat
Hallo

ich hatte vorhin einen Denkfehler als Du vom AWB schriebst, dachte gar nicht mehr daran, dass ich das ja auch in der Kamera einstellen kann - und dass diese bei mir auf AWB eingestellt ist, damit es im Idealfall auch bei wechselhaften Lichtverhältnissen stimmig ist - vermutlich liegt der "Fehler" dort....

Und ja, mit der Messfeldmethode "Einpunkt" bezog ich mich auf die AF Messfelder, dort bin ich immer noch manchmal unsicher, was ich am besten wähle....

Tröllchengruss
Gillas


Zuletzt bearbeitet von Tröllchen am 25 Okt 2013 19:47, insgesamt einmal bearbeitet

_________________
Canon EOS 550d / 40D

Canon Makro 100mm IF IS
Canon 70-200mm 4 L
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von  anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 17.01.2009
Beiträge: 4838
Antworten mit Zitat
Ich hole ein bisschen aus: die Belichtungsautomatik in einer Kamera belichtet so, dass das Mittel aus allen hellen und dunklen Flächen immer den gleichen Wert ergibt. Könnte man also ein Bild, das mit Belichtungsautomatik gemacht wurde, in einen Eimer füllen und kräftig umrühren, würde man immer ein Gemisch von gleicher Helligkeit erhalten, egal was man aufgenommen hat.
Daraus ergibt sich ja das bekannte Problem, dass, wenn man einen kleinen Menschen vor einer großen weissen Wand fotografiert, der Mensch zu dunkel wird auf dem Bild, umgekehrt würde er vor einer schwarzen Wand zu hell belichtet.

Ähnlich verhält es sich mit dem automatischen Weissabgleich, den Du vermutlich bei den Aufnahmen eingestellt hattest. Der ist so, dass sich für die Gesamtheit eines Bildes vereinfacht gesagt ein ähnlicher Farbwert ergibt. Hast Du aber in einer Aufnahme viel braunes Pferd, auf einer anderen aber weniger Pferd und mehr grün-blauen Hintergrund, wird das Braun Deines Pferdes jeweils anders getönt sein.
Bei Aufnahmen, bei denen sich die Farbe der Beleuchtung nicht ändert, die also mit wenigen Minuten Abstand bei konstanter Sonneneinstrahlung gemacht worden sind, wählst Du also besser einen festen Weissabgleich.
Ob die Farbe Deines Pferdes dann so ausfällt dass Du sie als natürlich empfindest, ist eine andere Frage, da Auge und Gehirn auch eine Art Weissabgleich vornehmen. Sie wird aber zumindest auf allen Bildern gleich sein und damit leichter für eine ganze Serie zu justieren.


Zuletzt bearbeitet von bluescreen am 25 Okt 2013 20:44, insgesamt einmal bearbeitet

_________________
EOS 5D III, Olympus OMD EM-10
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von bluescreen anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 20.08.2011
Beiträge: 747
Antworten mit Zitat
Hallo Gillas,

so krass sind ja nun die Farbunterschiede wieder nicht, zumindest auf meinem (kalibrierten) Bildschirm kommen sie mir gar nicht so schlimm vor.
Grundsätzlich: Fotografierst Du in RAW oder jpg? Ich vermute mal RAW. Dann kannst Du ja in Lightroom die beiden Bilder synchronisieren, so dass sie die identische Farbtemperatur und Tönung haben. Das funktioniert auch, wenn Du in der Kamera den automatischen White-Balance eingestellt hast.
Die Farbe erscheint natürlich auch anders, wenn Du verschieden belichtest. Wenn Du identisch belichtete Aufnahmen willst, musst Du manuell fotografieren und ggf. eine Farbkalibierungstafel in die Serie miteinbauen. Dieser Aufwand lohnt sich aber meist nur bei Werbeaufnahmen.

Schönen Gruß

Dionys
Hidden Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von dionys anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotoassistent
Forenlevel: Fotoassistent
Anmeldungsdatum: 15.06.2013
Beiträge: 68
Wohnort: Schweiz
Antworten mit Zitat
Auch Dir vielen Dank für Deine Erklärungsversuche, mir wurde die Sache mit technischem Verständnis leider aus der Wiege geklaut und so kann ich Lesen und Lesen und Lesen und kämpfe immer noch mit dem kapieren Embarassed Da bin ich immer wieder froh um neue Erklärungen in anderen Worten - im Idealfall holt mich dann das grosse AHA klar, logo mal ein - wünsch ich mir schon lange.

Aber der Hinweis mit der Verschiebung des Farbbereichs im AWB, der hat mir glaub ich schon etwas weitergeholfen im LR, hab da was probiert und so scheints mir bei diesem Bild nach Anpassungen in den Bereichskorrekturen etwas besser:


ich hab weiterhin noch nicht fertig ausgearbeitet, nur diese Bereichskorrektur vorgenommen.


Muss es mir morgen nochmals anschauen, im Moment "seh" ich's nicht mehr und ich hab eh oft das Problem, dass ich Bilder ok finde und wenn ich das nächste Mal im LR bin schraub ich wieder dran rum - da nerv ich mich oft über mich und meine partielle Unentschlossenheit/Sicherheit....Embarassed Rolling Eyes Aber Uebung macht angeblich den Meister und ich geb nicht so schnell auf:-)

_________________
Canon EOS 550d / 40D

Canon Makro 100mm IF IS
Canon 70-200mm 4 L
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von  anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 24.04.2012
Beiträge: 551
Wohnort: Brandenburger Streusandbüchse
Antworten mit Zitat
Wie BlueScreen schon geschrieben hat, wird es wohl am automatischen Weißabgleich liegen. Wenn man das via DBB nicht nachträglich lösen will, kann man das "vorsorglich" lösen, mit dem Manuellen Weißabgleich.

Wie es geht, findet sich in der Bedienungsanleitung S.99f.
1) Ein weißes Objekt (z.B. Taschentuch) oder eine 18%-Grau-Karte ["WB-Objekt"] in die Landschaft schmeißen, so das das Sonnenlicht ungefähr im selben Winkel darauf fällt wie auf das Objekt (der Begierde).
2) (Manuell) Scharf stellen .
3) Ein Foto machen. Dabei Automatischen Weißabgleich oder einen passend zum Wetter (z.B. Sonne) benutzen. Dabei muss zumindest der Spot-Messkreis (der Kreis um den mittleren Autofokus-Punkt) mit dem Objekt ausgefüllt sein. Dieses Foto am besten mittels Histogramm kontrollieren - das WB-Objekt darf nicht überbelichtet sein!
4) Auf der Registrierkarte "Kamera 2" die Option "Custom WB" wählen
5) Das unter 3) aufgenommene Bild auswählen und mit SET bestätigen.
6) Im folgenden Auswahldialog "OK" bestätigen. Gegebenenfalls das Menü schließen.
7) Im WB-Menü "Manuellen Weißabgleich" einstellen.
Cool Foto-Session mit dem Objekt der Begierde starten.

Hört sich komplizierter und aufwendiger an, als es ist. Hier macht Routine den Meister (und die schnelle Umsetzung).

_________________
MfG Micha

Die Dunkelgeschwindigkeit muss wesentlich höher sein als die Lichtgeschwindigkeit, denn ist das Licht weg, ist das Dunkel schon da..!
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von ms050817 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 13.09.2007
Beiträge: 16899
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Antworten mit Zitat
Hallo
Ich habe mal die hier gezeigten Versionen ein wenig angeglichen: verstellen musste ich die Sättigung in allen drei Kanälen, hauptsächlich aber Grün, außerdem den Kontrast und das Gamma.
Ich habe versucht, die Partie oberhalb der Nasenlöcher anzugleichen, dass der Himmel hinten jetzt auch ähnlicher aussieht, ist ein Nebeneffekt.
Die Unterschiede, die jetzt noch da sind, können auch vom unterschiedlichen Einstrahlwinkel der Sonne und dem entsprechenden Glanz herrühren.
Ich habe die Bilder bei der Bearbeitung jetzt nebeneinander stehen gehabt und hatte so den direkten Vergleich.
Will man mehrere Bilder für eine gemeinsame Präsentation, zB in einem Flyer verwenden, wird man wohl nicht umhinkommen, solche Feinabstimmungen zu machen.

Gruß martin


tr--Bilder aneinanderreihen.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  308.76 KB
 Angeschaut:  5995 mal

tr--Bilder aneinanderreihen.jpg


EXIF Information  Details
Kamera-Hersteller  Nicht verfügbar Kamera-Modell  Nicht verfügbar
ISO-Wert  Nicht verfügbar Brennweite  Nicht verfügbar
Belichtungszeit  Nicht verfügbar Blende (F-Zahl)  Nicht verfügbar

_________________
EOS 7d Mk1 u. MK2
Sigma 8-16, EFs 15-85 is, EFs 17-55 2.8 is, EFs 18-135 is, Sigma 30 1.4, Sigma 50-150 2.8 os, Tamron 70-300 vc, EF 100 2.8 makro
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von polistro anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotokünstler
Forenlevel: Fotokünstler
Anmeldungsdatum: 24.04.2012
Beiträge: 551
Wohnort: Brandenburger Streusandbüchse
Antworten mit Zitat
Mal OT: Ist das ein Criollo?

_________________
MfG Micha

Die Dunkelgeschwindigkeit muss wesentlich höher sein als die Lichtgeschwindigkeit, denn ist das Licht weg, ist das Dunkel schon da..!
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von ms050817 anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotoassistent
Forenlevel: Fotoassistent
Anmeldungsdatum: 15.06.2013
Beiträge: 68
Wohnort: Schweiz
Antworten mit Zitat
Boah, Danke, das sieht Klasse, aus!!! Hoffe, ich krieg das so hin, soll nämlich eine Ueberaschung für die Pferdebesitzerin werden, die grad frisch operiert fernab ihres Pferdes auf ihre Genesung wartet, war heimlich mit ihrer Tochter und dem Hüh verabredet;-) Die Stute ist eine Mix polnisches Kleinpferd mit Vollbluteinschlag, kein Criollo. Werde versuchen im LR irgendwie an Deine Werte ranzukommen, damit die Bilder für den geplanten Kalender auch identisch und authentisch wirken.

Thema Weissabgleich liegt mir auch schon länger auf dem Magen, auch beim Eishockey.... muss mich wohl oder übel auch damit mehr auseinandersetzen, soifz.... Danke auch herzlich für die super Erklärung diesbezüglich!

_________________
Canon EOS 550d / 40D

Canon Makro 100mm IF IS
Canon 70-200mm 4 L
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von  anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotoassistent
Forenlevel: Fotoassistent
Anmeldungsdatum: 15.06.2013
Beiträge: 68
Wohnort: Schweiz
Antworten mit Zitat
ich steh langsam kurz vor dem Ausrasten, Resignieren oder den PC aus dem Fenster zu werfen und aufzuhören mit meiner Knipserei - bis ich nur schon endlich rausgefunden hab, wo sich die verflixten Farbkanäle im LR versteckten Evil or Very Mad vergingen Stunden des Bücher wälzens und im WWW stöbern und Tutorials gucken - bedienerfreundlich ist anders und langsam liegen meine Nerven blank....

Ich finde es alles andere als einfach zu sehen was wann passiert beim Punkte hin und herschieben, respektive, ich fühl mich wie ein besoffener Matrose auf Landgang und auf einem Fahrrad.... (ähnlich verhält es sich beim Manövrieren mit Verlausfilter, hmpf) - Himmel, wo gibt es eine etwas einfachere Erklärung, was wann in welchem Bereich passiert??? Gamma und Kontrast versteckt sich auch da und ich finde es bloss nicht?

Es geht nicht mal unbedingt auf, die Einstellungen zu kopieren und auf ein anderes Bild zu übertragen, auch wenn Belichtung und Co 1:1 sind, da das Pferd vielleicht etwas anders steht und dadurch der Lichteinfall verändert ist. Und so muss ich von Bild zu Bild und ich hab langsam Matsch auf den Augen....

Wenigstens sinds in dieser Serie nur um die 30 Fotos, aber ich wollte ursprünglich mal alle Bilder (ich glaube, das sind so ca 200 Fotos oder so, ich brauch dafür dann wohl Valium) der Stute schön neu durcharbeiten - ich glaube, ich schlage der Besitzerin einfach vor, sich ein andersfarbiges Pferd zu kaufen.......

_________________
Canon EOS 550d / 40D

Canon Makro 100mm IF IS
Canon 70-200mm 4 L
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von  anzeigen Private Nachricht senden
  

Forenlevel: Fotograf +++
Forenlevel: Fotograf +++
Anmeldungsdatum: 13.09.2007
Beiträge: 16899
Wohnort: Bochum-Wattenscheid
Antworten mit Zitat
Hallo
Leider kenne ich mit Lightroom überhaupt nicht aus und kann daher auch nichts dazu sagen, ich bearbeite die RAWs mit DPP.
Aber dort sind mir manche Regler erheblich zu grob, so dass ich Feinabstimmungen lieber am zunächst möglichst gut entwickelten jpg vornehme.
Da käme bei mir ua Photoshop Elements zum Einsatz.
Im Falle deiner Bilder habe ich aber xnview verwendet. Das ist ein kostenloser Bildbetrachter / Organisierer mit einigen Bearbeitungsfunktionen.
Gerade solche Angleichungen eines Bildes an ein anderes lassen sich da sehr feinfühlig vormehmen, auch zB für Panoramen.
Man kann zB zwei Bilder (oder mehr) nebeneinanderstellen und in der Bearbeitung beliebig von einem zum anderen wechseln.

Gruß martin

_________________
EOS 7d Mk1 u. MK2
Sigma 8-16, EFs 15-85 is, EFs 17-55 2.8 is, EFs 18-135 is, Sigma 30 1.4, Sigma 50-150 2.8 os, Tamron 70-300 vc, EF 100 2.8 makro
Offline Benutzer-Profile anzeigen Alle Beiträge von polistro anzeigen Private Nachricht senden
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen  

Traumflieger-Video: Hähnel Combi TF per Funk Kamera auslösen und blitzen (100m) !  kabellos blitzen mit dem Slave Flash - neuer Traumflieger-Report !  das Profihandbuch zur Canon EOS 60D !